Hafenluft schnuppern, oder HAFENDUFT geniessen
– das können Sie mit uns – auf Traditionsschiffen im Hafen Hamburg und in unserem Museumshafen Oevelgönne.

Je nach Wunsch können Sie
- Museumshafen - Stimmung geniessen
- Unsere schönen Schiffe anschauen. Wenn Besatzung an Bord ist, einfach fragen ob sie es besichtigen dürfen
- an unseren Gästefahrten teilnehmen
- vielleicht anlässlich einer Feier Ihren Gästen mal ein besonderes Mitfahrerlebnis bieten. Nennen Sie uns Ihre Wünsche.
-
oder durch Vereinsbeitritt unsere Arbeit finanziell oder durch aktive Mitarbeit unterstützen

 Sie haben die Auswahl - Schauen Sie sich um!

Hafenduft.de dient dazu, Ihre Teilnahme bei begrenzten Kapazitäten zu organisieren. Jeder der mitfahren oder mitmachen möchte soll dies auch tun können, ohne daß wir unsere Schiffe oder Veranstaltungen überladen.

Wir sind begeistert von unseren Schiffen, betreuen sie ehrenamtlich oder auf eigene Kosten. Diese Freude teilen wir gerne auch mit Ihnen. Um die Begeisterung bei Ihnen zu wecken, oder nur um Ihnen ein schönes Erlebnis zu bieten nehmen wir Sie gerne auf unseren Schiffen mit. Teils erheben wir einen Fahrpreis, der dem Unterhalt des Schiffes dient, teils nennen wir keinen Fahrpreis, sondern bitten einfach um eine wertschätzenden Spende für die Bordkasse.

Sperber - Auslaufparade AAR 29.7.

Kategorie
Fahrten aktuell
Datum
1. Juli 2018 16:00
Veranstaltungsort
Museumshafen Oevelgönne - Neumühlen, Hamburg
Anzahl Plätze
10
Verfügbare Plätze
6
Telefon
0176 4857 5237 (whatsapp)
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Veranstalter
Stephan Zeyn, Tribünenweg 34f, 22111 Hamburg
Auslaufparade der Atlantic Anniversary Regatta (AAR) Regattayachten

Wir begleiten die Auslaufparade der Atlantic Anniversary Challenge (AAR) Regattayachten.

Diese Boote sind am 8.7. in Bermuda gestartet, bereits am 18.7. haben die schnellsten Regattayachten die Ziellinie in Cuxhaven überquert.

Die Boote verkörpern die modernste Technik der Hochsee-Regattayachten. Zu bestaunen sind sie im Sandtorhafen in der Hafencity, bis sie dann am Sonntag 29.7.den Hafen mit einer Auslaufparade verlassen.

Weitere Informationen zu dieser Regatta und den teilnehmenden Booten z.B. hier:

https://www.yacht.de/regatta/news/zum-jubilaeum-ueber-den-atlantik/a104575.html

 
Und hier das Logbuch einer Hamburger Crew
 

Das wollen wir uns anschauen.10 Plätze sind verfügbar.

...........................................................................................

Sperber ist 1928 auf der Weft August Pahl in Finkenwerder gebaut worden. Die Form entspricht einer typischen Hamburger Hafenbarkasse, allerdings war sie für den UNFALLDIENST vorgesehen. Die Personen konnten durch eine breit öffnende Tür vom Achterdeck in den großzügigen Aufbau verladen werden. Ein Krankentransportfahrzeug auf dem Wasser.

Bereits ein Jahr später wurde diese Dienstleistung der Feuerwehr Hamburg übertragen. So wandelte sich 1929 das Boot UNFALLDIENST zum UNFALLBOOT der Hamburger Feuerwehr. Nach 40 Dienstjahren wurde Sperber 1969 außer Dienst gestellt.

Seit 2017 bereichert Sperber den Museumshafen Oevelgönne.

Sperber eignet sich für Ausfahrten mit bis zu 10 Gästen. Angenehmes Wetter kann man auf dem großen Achterdeck genießen. Falls mal ein Regenschauer vorbeikommt kann man sich in den Salon zurückziehen.

Kein Fahrpreis -  eine Spendendose steht an Deck. Es wird um einen wertschätzenden Beitrag zum Erhalt des Schiffes gebeten.


Personen mit eingeschränkter Mobilität bitte nur nach Rücksprache.
Kinder bitte nur nach Rücksprache und bei Abendfahrten nicht.
Tiere können nicht mit.

Yacht WC vorhanden.

Sofern Sie das Schiff exklusiv für eine Fahrt reservieren möchten, oder am Liegeplatz für eine Feier, sprechen Sie uns bitte an.

Facebook : https://www.facebook.com/SperberImMuseumshafen/

Historische Fotos aus der Bauzeit finden sich unter der Rubrik UNFALLBOOT auf der Seite  https://historische-schiffsfotos.jimdo.com/pahl-werft/